Hallo ihr Lieben

Ich könnte jetzt schreiben „Liebe Schwangere, liebe Frauen, liebe Baldväter, fast Schwangere, Eltern, Großeltern“ und so weiter, doch das würde den Rahmen sprengen. Kurz gesagt: Auf meiner Homepage ist jeder herzlich willkommen!
Ich heisse Janina Gurtschik, bin 37 Jahre jung, glücklich verheiratet und meine Kinder sind „aus dem Gröbsten raus“. Eigentlich meinten sie bereits mit 7 und 11 Jahren, die absoluten Checker zu sein. Kurz gefasst: Endlich habe ich wieder Zeit für mich – aber vor allem für Euch.

Endlich stehe ich dort, wo ich im Leben schon immer stehen wollte. Man könnte auch einfach sagen ich bin angekommen. Das war allerdings ein langer Weg. Denn in der Zeit vor der Hebammerei habe ich bereits als Arzthelferin, PTA und Soldatin gearbeitet, doch erfüllten mich diese Berufe nicht. Als ich dann mit meinem Sohn schwanger war und das neue Leben in mir heranwachsen spürte, wusste ich, wo meine Berufung liegt. Ich hatte damals das Glück eine wundervolle Hebamme an meiner Seite zu haben, von der ich viel lernen konnte, die mir aber das eigenständige Denken nicht abnahm. Das wünsche ich mir auch von meinen Klientinnen. Deshalb reiche ich euch gerne die Hand, aber laufen müsst Ihr selber!

Mir ist es ein grosses Anliegen euch bereits in der Frühschwangerschaft kennenzulernen, um eine Vertrauensbasis zu schaffen. So kann ich auch kleinste Veränderungen an euch und dem Baby frühzeitig erkennen und handeln, um mögliche Risiken zu vermeiden oder zu minimieren. Deshalb liegen mir die Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft besonders am Herzen. Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, sondern etwas ganz Natürliches und so sollte sie auch begleitet werden. Mit viel Liebe, Verständnis und der fachkundigen Unterstützung einer Hebamme, die euch mit Tipps und Tricks durch diese kuriose, von Hormonen überschäumende Zeit begleitet.

Ich wünsche mir, die schönsten Momente mit Euch zusammen erleben zu dürfen, ob vom 1. Positiven Schwangerschaftstest an, oder sogar schon die Vorbereitungszeit davor, denn auch vor dem 2. Strich auf dem Pipistreifen gibt es schon einiges zu beachten, um den Start ins neue Leben positiv zu beeinflussen. Bzw viel Gutes mit auf den Weg zu geben.

Da komme ich ins Spiel, denn in diesen 280 Tagen gibt es viel Zeit für Gespräche, die nach der Geburt leider oft zu kurz kommen. Genauso wie für Aufklärung, Vorbereitung auf die Geburt sowie andere wichtige Dinge für die Zeit mit dem Neuankömmling. Ich stehe euch gerne zur Seite, von Beginn an und wenn ihr möchtet bis zum Ende der Stillzeit. Neben der Schwangerschaftsvorsorge und der Wochenbettbetreuung arbeite ich übrigens auch noch im Kreißsaal im St. Johannes Hospital in Varel.
Achso: Natürlich gibt es auch immer Ausnahmen von der Regel. Diese gehören selbstverständlich in die fachkundigen Hände eines Arztes.

Und die Chemie zwischen uns sollte natürlich stimmen. Schön wäre deshalb erst mal ein zwangloses Kennenlernen.

Auf den Anfang kommt es an…